Gipfeltour - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gipfeltour

Infos/Kontakt > Bergtouren


10. September 2012:
Gipfeltour auf den Sorgschrofen und Zinken


Nicht ungefährliche, wunderschöne Querfeldeintour mit Kindern



Daten in der Übersicht

Startzeit

Später Vormittag

Kurzbeschreibung

Mit den Fahrrädern bis Kalbelehof, die Forststrasse bis Ende zum Ende laufen. Dann weiter durch den Wald zur Zerreralpe (n.bew.), anschl. querfeldein über langgrasige Wiesen, Felsgürtel und Wald bis Grat, Weg zum Sorgschrofen (1635), teils am Seil, steil.
Rückweg über Zinken (1613), wieder Klettern, danach über Rehbach zum Kalbelehof und nach Hause.

Höhenmeter ohne Radeln 846, Zeit von Kalbelehof bis Sorgschrofen: 2 Stunden 22 Minuten, runter 2 Stunden 25 Minuten bis Kalbelehof, Strecke Radeln 20 Km

Startpunkt

Pfronten-Ried  (860 m)

Zielpunkt

Sorgschrofen (1635 m)
Zinken (1613 m)

Gesamtdauer

5 Stunden 30 Minuten (mit Kinder)

Dauer Wanderung

knapp 5 Stunden

 

Höhenmeter kumulativ

995 m

Zielhöhe

1635  m

Strecke

Radeln: 20 km
Wanderung: 12 km

Energieverbrauch

3500 Kcal

Schwierigkeit

Mittel II+ (UIAA)

Wetter

leicht bewölkt, 22°C

Bewertung

9 Punkte (von max. 10 Punkten)


Die Karten von Google Maps und der Streckenverlauf:     Blau - Fahrradstrecke     Rot - Wanderstrecke

Fotos vom Aufstieg

Heute war ich wieder mit einem Teil meiner Kinder unterwegs.
Der jüngere ist 8 Jahre, der ältere 16 Jahre.
Nachdem wir die Räder versteckt hatten, ging es den Forstweg entlang Richtung Gipfel.

Die Zerreralpe. Es waren nur Kühe da.
Erste kleine Pause.

Bald nach der Alpe wird unser freigewählter Weg steiler.

Sieht von vorne gar nicht so steil aus!

Erst kurz vor dem Grat finden wir den Weg zum Sorgschrofen.

Die dunklen Wolken haben zum Glück keinen Regen gebracht.

Links: Erster Durchstieg durch die Felsspalte.
Rechts: Sicherheit geht vor. Linus zieht das kleine Klettersteigset an.

Hier sieht man gut, dass steil ist.

Die letzten Höhenmeter zum Gipfel.

Blick nach Osten über Pfronten.
Unten Panorama-Aufnahme.

Fotos vom Übergang Sorgschrofen -> Zinken

Blick vom Sorgschrofen zum Zinken rüber.

Über einen sicheren Tritt und Schnwindelfreiheit sollte man schon verfügen.

Linus (8) in der Wand zum Zinken.

Zwischen den zwei Gipfeln ist es steil, steinig und wunderschön.

Gipfel vom Zinken.
Die fliegenden Ameisen waren höllisch.

Fotos vom Abstieg

Und wieder durch einen Durchlass.

Der Abstieg ist flacher und absolut sicher zu laufen.
Es geht am Gasthaus Rehbach vorbei.

Über sieben Brücken muss man gehn.

Der Kalbelehof.

Das wars.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü