Schneeschhutour - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schneeschhutour

Infos/Kontakt > Bergtouren


18. Januar 2013: Gipfeltour zum
Schönkahler (1688 m) mit Schneeschuhen



Winterliche Vormittags-Schneeschuh-Tour auf den Schönkahler-Gipfel vom Achtal aus - solo.
Die Tour gibt es auch als Tourenski-Tour hier.



Daten in der Übersicht

Startzeit

Vormittag 9.30 Uhr

Kurzbeschreibung

Mit dem Auto von Pfronten-Ried zum Parkplatz vor dem ehemaligen Grenzübergang im Achtal.
Dann mit Schneeschuhen Start
bei klaren -14,5 °C über frischen Neuschnee (Tal 5 cm, Gipfel 20 cm).
Los
durch den Wald. Hier war die Neuschneeauflage noch sehr dünn und die Tourenskifahrer mussten ihre Skier abnehmen, um nicht die Beläge an den durchdringenden Steinen zu ruinieren. Ein Plus für die Schneeschuhe. Einfach drüber!  Grenze überqueren und weiter zum Abzweig Einstein/Schönkahler. Ab hier durchgängig gute Schneehöhe. Weiter durch den Forst über den engen Weg, und über die zwei Hänge. Hier herrliche Sonne. Dann folgt die ebene Fläche bei der Pfrontner Alm. Ich war der erste Schneeschuhläufer an diesem Tag und durfte die Spur legen. Bei 700 Höhenmeter merkt man es doch. Die Tourenski-Spur wollte ich nicht nehmen. Die schaun immer so böse. Und es waren einige davon unterwegs. Ein Pfrontner (Bantschars Joe, Jahrgang 1940) ging in der gleichen Zeit zwei mal zum Kahler.
Weiter über Steilhang auf den Sattel zwischen Pirschling und Schönkahler zum Gipfel. Es waren ca. 12 Leute oben.
Abstieg wie Aufstieg. Rauf 1 Stunde 5
0 Minuten. Runter 50 Minuten. Pause 10 Minuten.

Startpunkt

Parkplatz vor ehemalige Grenze Achtal (1000 m)

Zielpunkt

Schönkahler Gipfel (1688 m)

Gesamtdauer

3 Stunden mit Anfahrt

Wanderzeit

2 Stunden, 30 Minuten

 

Höhenmeter kumulativ

740 hm

Zielhöhe

1688 m

Strecke

ca. 7,2 km

Energieverbrauch

2500 Kcal

Schwierigkeit

Leicht, aber anstrengend

Wetter

Sonne pur, windig, -14 bis -9°C

Bewertung

8 Punkte (von max. 10 Punkten)


Die Karten von Google Maps:      Rot - Tourenstrecke    Schwarz - Auto/Parken

Fotos vom Aufstieg (1 Stunde 50 Minuten)

Der Blick von unterwegs auf den Schönkahler.
Top Sonne, aber Wolken am Gipfel und Wind.

Vom selben Punkt aus fotografiert:
Der Kienberg.

Etwas später fotografiert.
(Ungefähr Höhe Gasthof Fallmühle).

Immer noch das gleiche Bild: Sonne, aber Wind.

Start im Achtal. Ein paar cm Neuschnee.

Bizarre Figuren.

Hier trennen sich die Wege.

Das wäre der Einstein (1866 m). Ein toller Berg, vor allem im Sommer.

Der Blick ins Engetal. Links ist der Aggenstein (fast 2000 m).

Und weil es so schön ist:
Noch einmal der Aggenstein.

Der Breitenberg (1838 m) von "hinten".

Der Gipfel im Blick. Oben sieht es jetzt ruhiger aus.
Der Wind hat sich wohl beruhigt.

Die Schönkahler (Pfrontner-) Alm.
Vor mir war es eine Spur, nach mir zwei.

Schnee - schee.

Noch einmal der Blick zum Einstein.
Links davon Gimpel und Rot Flüh.

Auf den letzten 80 Höhenmetern zum Gipfel.

Im Westen:
Iseler und Kühkopfgund.

Berg heil - der Gipfel und das Gipfelkreuz.

Fotos vom Abstieg gibt es keine. Dem Handy-Display war es wohl zu kalt.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü