Bergtour - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bergtour

Infos/Kontakt > Bergtouren


26. Juni 2014:
Säuling/Säulingspitze (2048 m)


Bergtour mit Kletterpassagen. Aufstieg von Österreich aus (Pflach).

Daten in der Übersicht

Startzeit

Vormittag, 08.30 Uhr

Kurzbeschreibung

Von Pfronten-Ried mit Pkw über Vils und Richtung Reutte nach Pflach. Am Parkplatz des Säulinghauses parken (gebührenfrei).
Über Fußweg/Pfad bis zum Säulinghaus aufsteigen (1720 m).

Über (Kletter-) Steig auf das Säulingplateau und weiter auf den Gipfel. Abstecher zum Nebengipfel.

Rückweg identisch. Keine Einkehr im Säulinghaus!

Details siehe Karte/Track.

Startpunkt

Pflach  (890 m)

Zielpunkt

Säuling (2048 m)

Gesamtdauer

3,75 Stunden

Reine Wanderzeit

3 Stunde, 10 Minuten

 

Höhenmeter kumulativ

1200 hm

Erreichte Höhe

2048 m

Strecke

10,5 km

Energieverbrauch

3000 Kcal

Schwierigkeit

Mittel (Ier Kletterei)

Wetter

Sonne,  16 - 24 °C

Bewertung

8 Punkte (von max. 10 Punkten)



Die Karten und das Höhenprofil :    
Wanderstrecke -
Blau

Für GPS Track (im Format: .gpx) -  Mail schicken, ich sende den Track dann zu.


Fotos

Das Ziel vom Auto von Vils aus.

Aufstieg zuerst flach, dann etwas steiler ansteigend.
Aber durchgehend schmale Fußwege, keine Forststraßen.

Blick vom Klettersteig runter zum Säulinghaus.

Das Säulingplateau.

Der Säulingspitz.

Kurzer Blick in die Lechtaler Bergwelt - meine nächste Tour!

Pilgerschrofen

Blick über den Gipfel in die Wolken.

Wenn man nicht in die Ferne blicken kann, schauen wir halt in die Pflanzenwelt.

Den selben Weg zurück zum Parkplatz, der sich inzwischen merklich gefüllt hat.

Weitere, mehrere und sonnigere Bilder auf der Tour vom Juli 2013 hier.


Fazit:

  • Leider neblig und wolkig. Aber die Stimmung war dadurch ganz eine eigene.

  • Die Kletterei erfordert etwas Konzentration. Bei Regen, Niesel oder nassem Fels würde ich den Weg nicht unbedingt gehen.

  • Am Wochenende ist der Platz am Gipfel bestimmt knapp.

  • Im Säulinghaus immer noch der selbe Wirt, daher keine Einkehr. Das soll sich 2015 bessern!

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü