Biketour - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biketour

Infos/Kontakt > Bergtouren


21.-23. Mai 2014:
Fahrradtour von Kempten nach Mannheim


Stationen:

  • Illerradweg von Kempten bis Ulm

  • Über die Schwäbische Alb von Ulm bis Stuttgart

  • Neckarradweg von Stuttgart bis Heidelberg

  • Bergstrasse von Heidelberg bis Hirschberg


Daten in der Übersicht

Startzeit

Mittwoch, 14.Mai, 08.30 Uhr

Kurzbeschreibung

Vom Allgäu nach Heidelberg bzw. Mannheim in drei Tagen. Fahrt an Flüßen entlang (Iller und Neckar).

Verbindung dazwischen über die Schwäbische Alb.

Tägliche Fahrleistung offen, keine Unterkunft gebucht.

Startpunkt

Kempten (650 m)

Zielpunkt

Hirschberg a.d. Bergstrasse (135 m)

Gesamtdauer

2,5 Tage

Reine Fahrzeit

20,5 Stunden

 

Höhenmeter kumulativ

Rauf 2400 hm - runter 2900 hm

Maximale Höhe

845  m

Strecke

370 km

Energieverbrauch

15000 Kcal

Schwierigkeit

Leicht, aber anstrengend.

Wetter

Sehr wechselhaft

Bewertung

6 Punkte (von max. 10 Punkten)



Die Karten:  
Streckenverlauf -
Rot, und das Höhenprofil.

Tracks (gpx) gerne auf Anfrage!


Etappe 1
Kempten - Laichingen


Illerradweg

Kempten - Altusried - Lautrach - Memmingen - Dettingen - Altenstadt -
Dietenheim - Illerbeuren - Ulm - Blaustein - Wippingen - Asch - Berghülen


Erster Tag:
132 km
922 Höhenmeter
7 Stunden 20 Minuten
6200 Kcal




Wegverlauf






Das Höhenprofil

Der Weg ist meist Kies- oder Schotterbelag, selten asphaltiert.

Das Wetter war durchgängig mies.
Teilweise starker Regen und immer Gegenwind - wie im Leben.

Mein Bike nach den ersten Stunden.
Dreckig von oben bis unten.
Zum Glück gibt's kein Foto von mir!

Übernachtet habe ich im "Ochsen" in Berghülen. Sehr empfehlenswert! Alles bestens.
Der "Engel" in Wippingen war eine Enttäuschung. Das "Lamm" in Asch geht ja gar nicht...


Etappe 2
Laichingen - Lauffen a. Neckar


Über die Alb und Neckarradweg

Laichingen - Westerheim - Donnstetten - Lenningen - Dettingen - Wernau -
Plochingen - Esslingen - Stuttgart - Neckargröningen - Benningen -
Ludwigsburg - Hessigheim - Kirchheim - Lauffen


Zweiter Tag:
138 km
861 Höhenmeter
7 Stunden 20 Minuten
5200 Kcal




Wegverlauf






Das Höhenprofil

Auf der Alb.
Zuerst nach Regen und wieder Gegenwind.

Letzte Hügel, viel Asphalt oder Betonboden.

Sonne ab Owen.
Kirchplatz.

An Esslingen vorbei direkt nach Stuttgart hinein (gegenüber dem Canstatter Wasen).

Am Neckar angekommen:
Gute Wege, gutes Wetter...

...gute Einkehrmöglichkeiten.

Über mehrere Brücken geht es sehr schön zwischen neckar und Weinbergen sanft dahin.

Ankunft in Lauffen/Neckar.

Sehr schöne, nette Stadt.

Rechts das Bike&Bed Hotel Schenk. Ist OK.



Etappe 3
Lauffen - Mannheim


Neckarradweg und Bergstrasse

Lauffen - Heilbronn - Bad Wimpfen - Bad Rappenau - Neckarbischofsheim -
Waibstadt - Neidenstein - Meckesheim - Neckargmünd - Heidelberg -
Dossenheim - Hirschberg


Dritter Tag:
100 km
570 Höhenmeter
6 Stunden
3000 Kcal




Wegverlauf






Das Höhenprofil

Die Steilhänge der Winzer.

Bei Bad Wimpfen verlasse ich den Necker zeitweise, da ich eine Freundin in Meckesheim besuchen will.
Normalerweise fährt man am Fluß entlang weiter.

Neidenstein ist auch ganz schön.

Heidelberg.
Der Weg geht direkt am Neckar durch Heidelberg durch.
Und das ewig lang.
Vielleicht kam es mir nur so lange vor, weil mein Knie protestierte.

Nach Heidelberg bin ich dann noch bis kurz vor Mannheim hoch.
Bei Hirschberg, am Anfang der Bergstrasse habe ich dann wegen einer Schleimbeutelentzündung aufgeben müssen.
Den Rest des Weges bis nach Bochum habe ich dann im nachgefahrerenen Auto verbracht.


Fazit:

  • Nie wieder bei kaltem, windigen Regenwettter!

  • Wenn doch, dann Knie mit Bandage warm halten.

  • Illerradweg sehr einsam, weit ab der Dörfer und Wege nicht immer gut.

  • Gute Hotels auf der Schwäbischen Alb sind selten.

  • Weg am Neckar unterschiedlich. Im oberen Bereich wunderschön. Im unteren Bereich häßlicher Kanal.

  • 120 km am Tag hätten auch gereicht!





 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü