Bergtour - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bergtour

Infos/Kontakt > Bergtouren


25. September 2013:
Gaichtspitze (1989 m) - Hahnenkamm (1938 m) - Schneetalalm


Rundweg von Gaicht über Gaichtspitze, Alpkopf und Hahnenkamm zur Schneetalalm und über Nesselwängle zurück

Daten in der Übersicht

Startzeit

Vormittag, 08.50 Uhr

Kurzbeschreibung

Von Pfronten mit Pkw nach Gaicht, Parken. Durch Ort Gaicht direkt zum Gipfel. Über kurzen Klettersteig runter Alpkopf (1868 m). Weiter Richtung Gehrenspitze. Kurz vor dem Ditzel links ab zur Schneetalalm. Einkehr.
Zurück über gut ausgeschilderten Fuß- und Forstweg nach Nesselwängle. Oberhalb der Strasse zum Auto bei Gaicht.

Zeiten:
Parkplatz - Gaichtspitze: 1,5 Stunden
Gaichtspitze - Schneetalalm: 1 Stunde
Schneetalalm - Parkplatz 1,25 Stunden

Startpunkt

Gaicht, Parkplatz (1080 m)

Zielpunkt

Schneetalalm (1650 m)

Gesamtdauer

4,5 Stunden (mit Pausen)

Reine Wanderzeit

3,75 Stunden

 

Höhenmeter kumulativ

1180 hm

Erreichte Höhe

1989 m

Strecke

14 km

Energieverbrauch

3000 Kcal

Schwierigkeit

Leicht-Mittel

Wetter

Bewölkt,  18 °C, leichter Wind

Bewertung

8 Punkte (von max. 10 Punkten)



Die Karten und das Höhenprofil :    
Wanderstrecke -
Blau  

Für GPS Track (im Format: .gpx) -  Mail schicken, ich sende den Track dann zu.


Fotos

Start bei Gaicht, Parkplatz belegt von Holzstämmen (Absicht?).
Klares Wetter.
Blick auf die Gehrenspitze (2163 m).

Nach einer halben Stunde über Fußpfad, auf gut 1500 Metern Höhe, der Blick ins Lechtal.

Die letzten 300 hm gehen über die offenen Landschaft zum Gipfel.

Der Gipfel bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel.

Fotos vom Gipfelglück

Krinnenspitze und Litnisschrofen im Westen.

Reutte vor Koflerjoch, Säuling, Ammergebirge im Osten.

Haldensee, Einstein und Rote Flüh eher nördlich.

Im Süden geht der Blick ins Lechtal.
Ganz rechts ist der Hochvogel zu sehen.

Nordöstlich der weitere Weg über Alpkopf und Hahnenkamm nach links Richtung Gimpel.

Ja, da geht es runter.

An den schwierigen Stellen sind aber gute Tritte eingelassen. Das dicke Tau gibt dazu sehr guten Halt.

Die Kletterstelle im Rückblick.

Kurz danach fällt man brutal in die Hässlichkeit der Skigebiete.
Ich schau, dass ich schnell dadurch komme.

Der weitere Weg verläuft unterhalb der Gehrenspitze über...

...leichte Fußwege zur...

...Schneetalalm auf 1650 Meter.

Der Rückweg ist eher langweilig, aber sicher (selbst nach 2-3- Weizenbieren).



Fazit:

  • Nette Tour mit gutem Gipfelblicht an der Gaichtspitze.

  • Ab Hahnenkamm ist man nicht mehr alleine. Der Lift spuckt ab 9.30 Uhr Horden von Wanderern mit riesigen Rucksäcken und sparsamen Schuhwerk aus.

  • Einkehr absolut empfehlenswert. Auf der Schneetalalm passt alles.

  • Tour auch bei leichtem Regen möglich und mit Kindern ab ca. 10 Jahren. Einzige Schwierigkeit ist die Kletterei nach der Gaichtspitze.


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü