Wanderung - Martins Zaubertheater

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wanderung

Infos/Kontakt > Bergtouren


13. November 2013:
Winterwanderung auf den Breitenberg bei Pfronten (1838 m)


Vom Nebel in die Sonne hinauf. Wunderschöne Vormittagstour.

Daten in der Übersicht

Startzeit

Vormittag, 09.00 Uhr

Kurzbeschreibung

Von Pfronten mit Pkw ins Achtal. Parken (geb.frei) kurz nach dem Grenzübergang. Über Forstweg die Südseite des Breitenebrgs hoch bis zur Bergstation des Sesselliftes ( der kommt von der anderen Seite).
Am Südgrat weiter bis Gipfel und Ostlerhütte.

Kurze Rast.

Rückweg identisch.

Details siehe Karte/Track.

Startpunkt

Achtal, Grenze  (1020 m)

Zielpunkt

Breitenberg Gipfel (1838 m)

Gesamtdauer

3 Stunden (mit Pausen)

Reine Wanderzeit

2,75 Stunden

 

Höhenmeter kumulativ

835 hm

Erreichte Höhe

1838  m

Strecke

15 km

Energieverbrauch

2000 Kcal

Schwierigkeit

Leicht

Wetter

Nebel, Sonne, 0 °C

Bewertung

6 Punkte (von max. 10 Punkten)



Die Karte:  
Wanderstrecke -
Blau und das Höhenprofil.

Für GPS und interaktive Karte hier klicken.


Fotos

Dieses Mal lasse ich einfach die Bilder wirken, ohne Kommentare.
Der Weg führte vom Achtal aus anfänglich durch Nebel an der Südseite des Breitenberges hoch in die Sonne.
Der markante Berg, der ab und zu auftaucht ist der bekannte Aggenstein, die anderen Berge stehen im Tannheimer Tal.


Fazit:

  • Medizin, wenn man an Herbstdepressionen leidet oder gegen den Winterblues.

  • Schöne, ungefährliche Wanderung.


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü